BildungWeiterbildungsangebote. Diese nutzen 66 Prozent der Befragten. Bei Frauen (71 Prozent) sind Weiterbildungen noch gefragter als bei Männern (63 Prozent) und bei Erwerbstätigen mittleren Alters beliebter als bei jüngeren (59 Prozent) und älteren (64 Prozent) Berufstätigen. Auch wenn darum geht, soziale Netzwerke wie Xing und LinkedIn zur Karriereplanung zu nutzen, werden die jüngeren überboten. So nehmen 17 Prozent der 18- bis 29-jährigen Erwerbstätigen berufliche Web-Plattformen in Anspruch. Bei den 30- bis 39-Jähigen und den 40- bis 50-Jährigen sind es dagegen jeweils rund 30 Prozent. Mehr Zahlen und Daten findet man HIER.