Familie&BerufIm deutschen „Bildungsspiegel“ kann man eine neue Studie des „Kienbaum Institut@ISM für Leadership & Transformation“ lesen. Die Ergebnisse zeigen: Auf der einen Seite werden auch in der Generation Y traditionelle Geschlechterrollen fortgeschrieben, auf der anderen Seite brechen sowohl Männer als auch Frauen aus diesen stereotypen Rollen aus. Die traditionelle Rollenverteilung von Mann und Frau scheint sich auch in der Generation Y fortzusetzen: Männer sind eher karriereorientiert, Frauen legen Wert auf ein gutes Arbeitsklima und eine Work-Life-Balance. Doch es gibt auch Anzeichen, dass die Rollenbilder im Wandel begriffen sind: Männer wie Frauen der Generation Y sind leistungsorientiert und ambitioniert zugleich – und sie streben an, Karriere und Familie unter einen Hut zu bekommen.

Die Infos dazu gibt es HIER.