AlleinerziehendeEs war ein Skandal, da waren sich Kinderschützer, Sozialverbände und Sozialwissenschaftler einig: Die Sozialministerin Andrea Nahles (SPD) hatte in der Großen Koalition durchgesetzt, Kindern getrennt lebender Eltern massiv die Leistungen zu streichen, wenn diese bei dem zweiten Elternteil zu Besuch sind. Der Entwurf sah vor, Alleinerzieher das Geld für die Tage zu nehmen, die das Kind beim anderen Elternteil ist… Der Protest hatte Erfolg. Der Gesetzentwurf wird jetzt doch nicht Gesetz. Die Regierung nahm die Änderung heraus „nach massiven Warnungen vor Verschlechterungen“, so eine Sprecherin des Bundestages.

Das Sozialministerium arbeitet stattdessen an einem neuen Entwurf. Der solle den erhöhten Bedarf von Alleinerziehenden berücksichtigen, deshalb würden die Leistungen auch weiter an den Elternteil ausbezahlt, der das Kind vorwiegend betreut. Mehr Infos dazu HIER.